Natürliche Stressbewältigung mit Nüssen

24.11.2016 00:40

Keep cool and eat Bananas

Das Fest der Liebe gehört zu den größten stressverursachenden Ereignissen auf dieser Welt. Bereits im September sind die Supermärkte voll mit Weihnachtsmännern, die Werbung fokussiert sich auf das Geschenke-kaufen und wir sind damit beschäftigt, die Nachbarn mit unserer Dekoration, unserem Essen, unsere Kleidung und noch anderes zu übertrumpfen. Wer sich das antuen möchte, tut gut daran, die tägliche Portion Nüssen zu verdoppeln.

natürliche Stressbewältigung

Auf der Top-10 Liste von Stresskillern stehen die Nüssen gleich an zweiter Stelle. Der hohe Anteil an Magnesium und B Vitaminen machen diese zur perfekten Nervennahrung. Dabei wird auch der Energiestoffwechsel normalisiert. Hervorzuheben sind insbesondere Waldnüsse und grüne Pistazien.

Wenn du dich daran hältst, deine Aktionen gut organisierst und während des Lernens in Regelmäßige Abständen eine Pause machst, dann wird sich dein inneres Gleichgewicht ausbalancieren. Wer meditiert, unterstützt die Fähigkeit Ruhe zu bewahren. Während alle anderen von einem Ort zum anderen hetzen, stehst du im vollkommenen Gleichgewicht mitten unter ihnen.

Wenn es um Stressbekämpfung geht, empfehlen die Psychologen zu Lächeln oder die stärkere Variante zu Lachen. Fiele empfinden diese Empfehlung als unsinnig, jedoch ist die Wirkung erwiesen, da bestimmte Muskelpartien eine Reihe von Kettenreaktion auslösen. Mindestens sechs Mal am Tag sollen wir lächeln und mindestens eine Minute lang durchhalten. Das verursacht, dass eine Botschaft ans Gehirn gesandt wird: „Ich bin Glücklich“. Eine weitere Empfehlung ist, sich glücklich zu essen, mit Cashew, Bananen, Wald- und andere Nüsse.

 

Mach dir dieses Jahr zu eigen, immer eine Tüte Nüsse dabei zu haben und versuche alle zwei Stunden eine Minute zu Lächeln, auch wenn dir nicht danach ist. Du wirst merken, wie es dir nach einigen Tagen bessergeht.

Ein Vorschlag für Veganer, auch wenn du keiner bist, es könnte auch dir schmecken. Hat einer von euch schon Nusskäse ausprobiert? Das wird aus Nussmilch hergestellt, wenn du dich in dieser Kunst versuchen möchtest, vergiss nicht die Nüsse mindestens vier bis fünf Stunden ins Wasser zu legen. Das erleichtert die Verarbeitung.

Um Käse zu machen, eignen sich am besten die Cashews, achte darauf, dass nicht zu viel Wasser im Spiel ist, da sonst dein Käse zu wässerig wird. Gebe die Nüsse in den Mixer, ein wenig Wasser und Zitronensaft hinzu. Alles pürieren, danach den Käse mit Salz und Pfeffer verfeinern. Zudecken und bei Zimmertemperatur einige Zeit stehen lassen. Lass es dir schmecken.

Schönen und stressgeminderte Adventszeit.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.