Mann ist, was man isst

12.10.2017 00:40

Spricht man von Spiritualität, denken viele gleich an Religionen und Tarotkarten. Aber stimmt das so? Laut C. G. Jung besteht Spiritualität aus zwei Phasen, die eine ist die Ich-Werdung, die andere die Selbst-Werdung. Ja, der Glaube gehört dazu, aber ungeachtet dessen, sind wir alle spirituell behaftet. Ich zum Beispiel glaube, dass Gott immer bei mir ist, dass mein Charakter aufgrund meines Sternzeichens für einige unerträglich ist und das meine Nichte eines Tages einen Prinzen heiraten wird. Na ja, letzteres ist eher Wunschdenken und hat mit der heutigen Realität nichts viel zu tun – auch wenn es noch echte Prinzen auf der Welt gibt. Aber ich glaube an die Botschaft in unseren Träumen. Übrigens stehen Nüsse in den Träumen für Wünsche, besonders das Sammeln von Nüsse in einem Traum deutet auf Erfolg und Glück in der Liebe hin.

Nussbrot

Auf jeden Fall habe ich neulich gelesen: „Spiritualität verändert das Essverhalten“. Hm! Dachte ich mir, wie das? Du kennst sicher den Spruch „Du bist, was du isst.“. Menschen die Meditation praktizieren (auch bei Joga ist das üblich) oder andere, die sich auf eine andere Weise in eine spirituelle Entwicklung befinden, verändern ihr Essverhalten. Wo früher Kartoffelchips, Hamburger, Pizza und Cola die Speisekarte füllten, finden wir nicht selten nach der spirituellen Wandlung Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse und Beeren. Diese Art der Ernährung wird Ying und Yang zugeordnet. Zu Ying werden unter anderem Milchprodukte, Fisch, Fleisch, Eier, Getreide, Nüsse, Samen und Bohnen aufgezählt. Zu Yang Meeresalgen, Meersalz und Miso. Was die Nüsse im Einzelnen betrifft, da werden keine besonderen Auflistungen gemacht, wäre auch nicht sinnvoll, da jede Nuss ihre besonderen Vorzüge hat. Je nach dem, was du als Endergebnis wünscht, steht dir frei die entsprechende Mischung zu kaufen oder dir selbst etwas zu mixen. Meine bevorzugte Mischung enthält Macadamia, Erdnüsse, Cashew, Paranuss, Kirschen und Gojibeeren, diese Auflistung ist meine private Mischung die immer in Reichweite bei mir steht. Aber ich muss gestehen, dass die Mischungen, die bereits fertig zu bekommen sind, es mir auch sehr angetan haben. Daily Fitness gehört zu meinen Favoriten, auch die Nussmischung Cambridge finde ich sehr gut noch eine meiner bevorzugten ist Casino Blend und für nicht Allergiker, kann  ich nur die Erdnussmischung empfehlen.

Natürlich esse ich morgens meine zehn Mandeln. Jetzt könnte man denken, ich esse den ganzen Tag nur Nüsse, das ist aber nicht so. Erstens sind die Portionen gerade eine Handvoll groß und zweitens liebe ich Sushi und Chicorée, darauf werde ich nie verzichten.

Achte auf das was du täglich isst, lege deine Ernährung auf die Goldwaage. Vielleicht findest du noch Sachen, die lieber nicht mehr in deinem Speiseplan auffindbar sein sollten.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.