Nüsse als Orakel für den richten Partner

03.10.2017 00:40

Es ist unglaublich, seit September liegen die Schoko-Weihnachtsmänner in den Regalen. Für mich ein reiner Alptraum. Wer will denn so am 25. Dezember noch ein Schoko-Weihnachtsmann essen oder ein Marzipanbrot? Naja, ich esse sowieso beides nicht aber sollten diese Artikel nicht erst zum 1. Advent zum Vorschein kommen?

Liebesnuss

Wenn du ein Marzipan-Liebhaber bist, verzichte auf die Fabrik-Ware. Wer sich zum Advent etwas Gutes antun möchte, will sich vielleicht als Marzipan-Hersteller versuchen. Marzipan herzustellen ist einfacher als du denkst, du brauchst Mandeln, diese müssen mit den Fingern aus der Haut gedrückt werden (vorher einige Stunden in Wasser lassen). Die geschälten Mandeln in einen Food Processor einfüllen und fein zermahlen. Gebe die gemahlenen Mandeln mit Puderzucker und Rosenwasser in eine Schüssel. Knete die Zutaten solange mit der Hand, bis eine weiche und biegsame Maße daraus entsteht.

Dazu brauchst du:

  • 200 Gram Mandeln
  • 150 Gram Puderzucker
  • 2 EL Rosenwasser

Ich werde mich indessen mit Erdnussplätzchen beschäftigen. Aus Mürbeteig Sternen herausstechen, immer ein normaler Stern und einen mit einem großen Loch in der Mitte. Der Stern mit dem Loch auf dem Stern ohne Loch legen. Schiebe deine Sterne in den Backoffen. In dieser Zeit Erdnüssen und drei Tropfen Öl in den Mixer geben. Wie fein oder grob deine Erdnussbutter wird, ist ganz allein deinem Geschmack überlassen. Die vorgeschlagenen Erdnüsse sind gewürzt, was den Geschmack der Butter verfeinert. Wenn deine Plätzchen fertig gebacken sind, befülle das Loch mit der Erdnusscreme.

Dieses leichte Rezept kann auch mit Macadamien oder für die Abenteuerlustigen mit einer Nuss-Mischung hergestellt werden. Aber das sind nur Vorschläge für kommende Ereignisse, die in etwa noch fünf Wochen auf sich warten lassen werden müssen. Wir werden erst Halloween feiern. Geister vertreiben, und gesundes naschen.

Übrigens, im Norden Englands und auch in Schottland ist die Halloweennacht als „Nuss Orakel“ bekannt. Hierzu werden frische Obstschalen ins Feuer geworfen. Junge Männer bemalen einige Nüsse mit den Namen der Mädchen, welche es ihnen angetan haben. Daraufhin wirft er diese ins Feuer. Sinn und Zweck ist heraus zu finden, welche Nuss am hellsten brennt. So findet er heraus, wer die richtige für ihn ist. Hat jemand bereits ein Partner, werden zwei Nüsse ins Feuer gelegt. Hierbei geht es darum, ob die Nüsse langsam verbrennen oder laut explodieren.

Egal welchen Ritten du treu bleibst, Nüsse kannst du zu jeder Jahreszeit essen, so auch zu Halloween. Ungeachtet welchen Feiertag du auch gerade feierst, feiere es mit einer Hand voll Nüsse.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.