Ein neues Rezept – Birnenkuchen mit Pudding und Mandeln.

18.08.2016 00:44

Kennt deine Mutter oder deine Oma das Rezept für einen Birnenkuchen mit Pudding und Mandeln? So etwas Leckeres sollte auch bei Diäten auf dem Speiseplan stehen, einmal in der Woche darf auch geschlemmert werden.

Benötigt werden Mandeln,  Zitronensaft und Zitronenabrieb, etwa 200 g Mehl, Kakao, Salz, halber Teelöffel Zimtpulver, Birnen, Zucker, Vanillepuddingpulver, Mandelmilch und Margarine. Es kann auch vegane Margarine verwendet werden.

Zucker, Zitronenabrieb, Mandeln, Salz, Kakao, Mehl und Zimt miteinander vermischen. Dazu kommt ein kleines Stück von der Margarine. Vermengt wird das ganze mit den Knethaken solange, bis sich alles in Krümeln verwandelt hat. Hast du das erreicht, musst du nur noch einen glatten Teig darauf kneten. Sollte der Teig zu trocken sein, gebe ein wenig kaltes Wasser dazu. Ist das Ziel erreicht, wickle den Teig in Folie und lege ihn für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Nun nimmst du das Puddingpulver, den Zucker und ein wenig von der von dir zubereiteten Mandelmilch, es kann auch gekaufte sein aber selbstgemacht schmeckt meist besser, und rührst alles zusammen bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Die restliche Milch zum Kochen aufsetzen, Pudding wie gewohnt zubereiten. Dann nimmst du den fertigen Pudding vom Herd, lege eine Folie darüber und lasse es abkühlen.

Jetzt kannst du die Birnen verarbeiten, entferne die Haut und das Kerngehäuse, schneide anschließend schmale Spalten.

Nun ist ein guter Zeitpunkt, um den Ofen vorzuheizen, bei Ober- und Unterhitze sind 180° die richtige Temperatur, ich nehme bei Umluft 170°. Für Gasofen ist etwas experimentieren angesagt.

Hole dein Teig aus dem Kühlschrank raus, vergiss nicht etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und deiner Nudelrolle zu streuen. Einige finden es einfacher, wenn sie das Backblech mit dem Backpapier belegen und den Teig gleich darauf ausrollen. Tue es einfach so, wie es für dich am einfachsten ist. Schiebe den Teig in den Ofen und lass es 10 Minuten backen.

Sind die 10 Minuten verstrichen, holst du das Blech wieder raus. Verteile gleichmäßig den Pudding und die Birnenspalten darauf, dann streust du die Mandeln darüber. Schiebe das Blech für weitere 40 Minuten in Ofen.

Als I-Tüpfelchen vermischst du den übrig gebliebenen Zucker und das Zimt zusammen und streust es auf dem noch heißen Kuchen.

Übrigens, wer keinen Kakao mag, so wie ich, kann es weglassen. Ich tue es und jeder Biss ist sehr genussvoll.

Guten Appetit.

Ja, das war heute nicht wirklich informativ aber Wissen alleine verschönert nicht unser Leben. Naschen sollte Mal ab und an dazu gehören.

Dazu kann nur noch betont werden, dass durch den Verzehr von Mandeln und Speisen, in denen Mandeln verarbeitet sind, deine Gesundheit verbessert wird!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.