Für „Nichtnormale Menschen“ ist das Normale nicht normal

12.01.2017 00:40

Aber was ist schon "Normal"?

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, sicher ist dir inzwischen aufgefallen, dass ich einen etwas anderen Geschmack habe als der Rest der Menschheit. Ich schockierte früher meine Umwelt mit Leberwurst auf Rosinenbrot. Heute esse ich allerdings kein Fleisch mehr und tue daher des Öfteren Algen in meine Suppe, esse chinesischen Nudeln mit einer selbstausgedachten Joghurtsoße und nehme für die Corn-Flakes Buttermilch. Mir schmeckt es und dass ist das einzige was zählt.

Gewürze Geschmack

Wie steht es mit dir? Hast du auch von der Norm abweichende Rezepturen? Richtig, als Rezept kann man das nicht bezeichnen, würde ich ein Kochbuch schreiben, müsste ich es als Hexenküche deklarieren. Aber nicht alles was ich esse ist abschreckend, zum Abendbrot habe ich neulich etwas Leckeres entdeckt. Ein Aufstrich aus Räucherlachs, Nüsse, Meerrettich, Frischkäse und etwas Zitrone.

Die genauen Zutaten sind 100 g gehakte Nüsse

-200 g geräucherter Lachs

-1 Paket Frischkäse

-1 El Meerrettich gerieben

-1 Tl frischgepresster Zitronensaft

Lachs klein schneiden, alles vermischen. Auf Schwarzbrot serviert, begleitet von einem Becher Ingwer-Tee. Der perfekte Abschluss eines langen Tages.

 

Nüsse sind so vielfältig wie gesund. Die meisten von uns knabbern einfach vor dem TV, andere machen aus einer Tüte Nüsse richtige Leckereien. Nusskuchen, Nusskekse oder Nussbutter. Egal was wir damit machen, es schmeckt lecker und ist gesunder als das, was wir in den Supermärkten bekommen. Wichtig ist, dass das, was wir zu uns nehmen, auch frisch zubereitet wurde. Alles was in den Supermarktregalen Staub ansammelt, ist für unseren Körper eher schlecht. Chips, Flips oder Kekse, welche noch zwei Jahre haltbar sind und viele andere Produkte. Wenn wir die Zutaten besorgen und die Kekse selbst machen, dann ist es nicht nur schmackhafter, wir wissen genau, was darin enthalten ist. In einer Zeit, wo der Einkauf sich in die Länge zieht, weil die einzelnen Etiketten vor dem Kauf gelesen werden müssen, sind wir gezwungen fast autark zu leben. Bereiten wir Essen selbst zu, sind wir auf der sicheren Seite. Einiges ist allerdings nicht so ganz leicht. Wer kein Dörrgerät zu Hause hat, ist gezwungen Obst und Gemüse stundenlang im Backoffen zu legen. Die folgenden Produkte könnten da Abhilfe schaffen.

frittierte Bannenscheiben

Kokosnusswürfel

fruchtige Chips

rot grüne Rettischscheiben

Ob einfach so geknabbert oder als Zutat für eine deiner kulinarischen Erfindungen, lass deine Fantasie freien Lauf. Unser Körper verlangt nicht nur nach Nahrung, wir brauchen auch Leckereien. Diese schmackhaften Momente tragen dazu bei, dass wir uns glücklicher fühlen. Verzicht auf Dauer ist Folter, lasse es dir schmecken. Diesen Snacks kannst du ohne Reue genießen.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.