Erdnuss und Erdnussallergie

31.05.2016 00:54

Die gute Nachricht, wer allergisch gegen Erdnüsse ist, ist dies schon als Kind.

Eine unentdeckte Allergie im Erwachsenenalter ist praktisch ausgeschlossen. So schmackhaft die Erdnuss auch ist, es kann gefährlich werden. Viele Menschen leiden an einer Erdnussallergie. Das kann ich mir nicht vorstellen, wo ich so ein Erdnussbutter-Fan bin.

Wer an einer Erdnussallergie leidet, muss sehr vorsichtig sein, denn in den Lebensmitteln (Gewürze, Kekse …) befinden sich manchmal Spuren von Erdnüssen. Das wird zwar in der Packung erwähnt, aber ehrlich, wer von Euch hat sich beim Einkaufen die Tüten als Lektüre vorgenommen? Ist erst das Unglück passiert, kann die Reaktion schon während des Essens auftreten, spätestens aber nach zwei Stunden. Die Symptome manifestieren sich, sei das gegessene noch so winzig. Wenn der Betroffene eine sehr starke Form der Allergie hat, kann auch Hautkontakt, oder das Einatmen (Flugzeug) ausreichen um die Reaktion hervorzurufen. Bedauerlicherweise muss gesagt werden, dass auf das Konto der Erdnussallergie die meisten Allergietodesfälle gehen. Im Vergleich mit anderen Lebensmitteln, hat die Erdnüsse einen hohen Platz auf dem Siegertreppchen, wenn es darum geht Allergene vorzuzeigen. Allerdings, Erdnussallergie versteckt sich nicht – wer eine hat, weiß dies schon in ganz jungen Jahren.

Da auch Babys betroffen sein können, tun stillende Mütter gut daran während der Stillzeit auf Erdnüsse zu verzichten, denn über die Müttermilch geraten die Auslöser an das Kind.

Eine Studie hat ergeben, dass die Erdnussallergie genetisch bedingt sein kann. Hat einer der Elternteile eine Erdnussallergie, ist die Gefahr höher für die Kinder. Wenn beide Eltern Allergiker sind, ist es zu 60 Prozent sicher, dass die Kinder es auch sind, ist jedoch kein Muss.

Besonders interessant ist die Hygienehypothese. Diese besagt, dass die westlichen, menschlichen Immunsysteme durch zu viel Hygiene unterfordert sind, und so chronisch lahmgelegt. Das Ergebnis ist, dass dieser sich andere Angriffsziele sucht. Auch eine harmlose Erdnuss.

Gibt es Snacks ohne Erdnuss?

Bei der Crackerscompany gibt es verschiedene Snacks, die Erdnüsse enthalten. Jedoch ist das kein Grund Angst zu haben. Das Sortiment ist für jeden Geschmack und Bedürfnis ausgerichtet. Wenn Du keine Wasabi Erdnüsse essen kannst, hast Du die Alternative Wasabi Erbsen. Die Erbsen sind genau wie die Erdnüsse in Wasabi ummantelt. Eine wunderbare Knabberei für diejenigen, die gern am Schreibtisch etwas zum naschen haben. Ob Hausaufgaben oder Büroarbeit, dieser Snack gibt dir zusätzliche Energie.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.