Die Schärfe Japans trifft auf die Romantik des geheimnisvollen Indiens

09.02.2017 00:40

Alternative zum ewigen Fast-Food

Asien hat schon vor langer Zeit unsere Küchen erobert, wer nicht gerade Curry zubereitet, ist damit beschäftigt, sich Sushi zu rollen. Während einiges in der asiatischen Küche nicht so mein Fall ist, damit meine ich die Süßspeisen, so gibt es andere Köstlichkeiten, die ich nicht ignorieren kann. Die verschiedenen Geschmäcker befinden sich in einem Kopf an Kopfrennen um unsere Gunst zu gewinnen.

Betrachten wir Weltweit die verschiedenen Speisen, so ist die asiatische Küche auf jeden Fall die gesündeste. Während überall krankheitsbringende Rezepturen vorherrschen wie Pommes und Hamburger, hinzu kommt die Dosennahrung, fettige Wurst und fertige Salatsoßen, um mal ein paar zu erwähnen, gibt es in Asien immer noch frisches aus der Natur.

asiatische esskultur

Das Angebot von Fast-Food und Mikrowellengerichte wächst täglich. Wir sparen an unserer Gesundheit, während die Japaner einen großen Teil des Einkommens in ihre Nahrung investieren. Die Speisen sind stets frisch zubereitet. Auch die indische Küche, ist ein wahrer Quell von frischen Eindrücken für unseren Gaumen, das gleiche gilt für die Snacks. Auf der ganzen Welt werden Kartoffelchips, Schokolade und Erdnussflips im großen Still gefeiert. Einige Menschen werden richtig nervös, wenn der Vorrat an Chips zu Neige geht. Dagegen hat der Asiate diverse Snacks, die die Körperfunktionen nicht beeinträchtigen und vielleicht im gewissen Maße sogar unterstützen. Ich kann nur schwer behaupten, dass der Verzehr von Nori Reiscracker mein Leben verbessert, weil die Noriblättern so gesund sind. Dafür müsste ich Unmengen davon zu mir nehmen, um einen Effekt hervorzurufen. Jedoch kann ich guten Gewissens erklären, dass durch das ersetzen von Kartoffelchips durch Norireiscracker wir gesunder leben, weil die Wirkung die Norireiscracker auf unsere Gefäße weniger destruktiv, also zerstörend ist. Darüber hinaus, finde ich letzteres schmackhafter.

Betrachten wir Weltweit die verschiedenen Speisen, so ist die asiatische Küche auf jeden Fall die gesündeste. Während überall krankheitsbringende Rezepturen vorherrschen wie Pommes und Hamburger, hinzu kommt die Dosennahrung, fettige Wurst und fertige Salatsoßen, um mal ein paar zu erwähnen, gibt es in Asien immer noch frisches aus der Natur.

Das Angebot von Fast-Food und Mikrowellengerichte wächst täglich. Wir sparen an unserer Gesundheit, während die Japaner einen großen Teil des Einkommens in ihre Nahrung investieren. Die Speisen sind stets frisch zubereitet. Auch die indische Küche, ist ein wahrer Quell von frischen Eindrücken für unseren Gaumen, das gleiche gilt für die Snacks. Auf der ganzen Welt werden Kartoffelchips, Schokolade und Erdnussflips im großen Still gefeiert. Einige Menschen werden richtig nervös, wenn der Vorrat an Chips zu Neige geht. Dagegen hat der Asiate diverse Snacks, die die Körperfunktionen nicht beeinträchtigen und vielleicht im gewissen Maße sogar unterstützen. Ich kann nur schwer behaupten, dass der Verzehr von Nori Reiscracker mein Leben verbessert, weil die Noriblättern so gesund sind. Dafür müsste ich Unmengen davon zu mir nehmen, um einen Effekt hervorzurufen. Jedoch kann ich guten Gewissens erklären, dass durch das ersetzen von Kartoffelchips durch Norireiscracker wir gesunder leben, weil die Wirkung die Norireiscracker auf unsere Gefäße weniger destruktiv, also zerstörend ist. Darüber hinaus, finde ich letzteres schmackhafter.

Exotische Zutaten erfreuen unsere Sinne, wenn die thailändische Küche und somit auch thailändische Snacks unsere Aufmerksamkeit gewinnen. Thailändische Reiscracker sind besonders schmackhaft ist die Zusammenstellung von Curry und Wasabi. Die Schärfe Japans trifft auf die Romantik des geheimnisvollen Indiens. Schließe beim Naschen die Augen und lasse dich in einen mystischen Traum entführen, während auf deiner Zunge die Geschmäcker auf einander treffen - gleich hier Bestellen den Wasabi-Curry Mix.

Indem wir diese kulinarische Esskultur für uns entdecken, setzen wir ein Zeichen in unserem Leben, wir verzichten auf die Dickmacher, Cholesterinverursacher und entgehen vielleicht der Diabetes. Wer weiß, womöglich werden wir im Alter seltener beim Arzt sein. Überlege was du zu dir nimmst und unterziehe es einer strengen Prüfung, bereichere dein Leben, indem du die Gesundheitsfallen minimierst.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.