Nuff said oder doch noch was über die Nuss

15.06.2017 00:40

Die Pesto Zeit ist angebrochen. Natürlich kann Pesto das ganze Jahr genossen werden. Auch im Dezember schmecken die Nudeln mit dieser köstlichen Beilage, dennoch wird die Grill-Saison auch als Pesto-Saison angesehen. Pesto selbst zuzubereiten ist einfach, beim nächsten Nuss Kauf solltest du daran denken, auch Pinienkernen auf deinem Einkaufszettel zu haben.

Pesto gibt es in verschiedenen Sorten, der Basilikum-Pesto und der Rotem-Pesto sind allgemein bekannt, deswegen möchte ich dir jetzt von dem Walnuss-, Cashew-  und Paranuss-Pesto erzählen. Es gibt auch Bärlauch-Pesto aber das ist wirklich Geschmacksache und den Klassiker Pesto-Genovese kennt sicher jeder.

Zurück zum Nuss-Pesto, zum Anfang gilt es die erste Aufgabe zu bewerkstelligen, diese lautet Nüsse kaufen. Für welche du dich entscheidest ist deine Aufgabe. Gut passen würden die Paranüsse oder die Cashew.

Hast du die Nüsse gekauft und zu Hause, dann brauchst du etwa 80 g und dann benötigst du noch:

  • 100 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 g Basilikum
  • 75 g Pinienkerne
  • 150 g Rucola
  • 1 TL Salz
  • 80 g Parmesan
  • Pfeffer
Nuss Pesto

Möglicherweise glaubst du es mir nicht aber du wirst in weniger als fünf Minuten mit der Zubereitung fertig sein! Parmesan fein reiben beziehungsweise zerkleinern, alles andere in den Mixer geben. Ein bis zwei Minuten pürieren und wenn die Konsistenz noch nicht zufriedenstellend ist, dann den Mixer eine kleine Pause gönnen und noch einmal verarbeiten. Abschmecken und fertig. Wer möchte, kann auch Peperoni nach Geschmack und 40 g Kräuter dazu geben.

Achte beim Nuss Kauf darauf, dass du auch noch etwas anders als Beilage hast, damit du dein Pesto auch so naschen kannst. Meist wird Pesto über Pizza und Nudeln gegessen, allerdings ist da noch die Möglichkeit, es als Dip zu verwenden. Mit ein paar Chili Cheese Cookies hast du genau das richtige dazu. 

Wir haben das Jahr gesund angefangen, haben bis heute gut durchgehalten und nun nehmen wir die zweite Hälfte des Jahres genauso ernst und diszipliniert war. Wir dürfen nie vergessen, wenn wir Energieleistung verbraucht haben, das wir diese genauso wieder ersetzen müssen. Durch den Kauf von Nüssen tun wir gutes für unser Gehirn, für unser Herz und das Kreislaufsystem, für unseren Magen, den Darm, die Nerven im Sinne von Nervenbahnen und das wir allgemein die Nerven behalten. Von daher, denkt immer rechtzeitig daran neue Nüsse zu kaufen, damit eure Vorräte immer aufgefüllt sind.

Und für die spannenden Momente beim Film oder Buch, gibt es noch ein paar Chips. Vergisst nie, wir können zwar alles essen aber nicht alles ist gesund. Daher könnt ihr auf unsere Berichte vertrauen, welche eure Gesundheit definitiv fördern. Übrigens, morgens ein probiotischer Joghurt mit selbst gehackten Nüssen, wirkt wahre Wunder, um den Stress des Tages im vorweg entgegen zu wirken.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.