26.07.2016 00:33 | CC-News

Cashew - ein interessanter Kern

Was bei uns als Cashew-Nuss bekannt, ist in Wirklichkeit der Kern einer sehr saftigen Frucht. Vom Ursprungsland Brasilien hat sich der Cashew in bescheidener Zahl auch in anderen lateinamerikanischen Ländern etwas Terrain ergattert, jedoch nicht genug um exportiert zu werden. Diese Länder bleiben beim Export von Bananen, Kokos-Nüssen, Mangos etc. Cashew gehört den Brasilianern.

Die Besonderheit des Cashewkerns ist, dass dieser nicht in der Frucht zu finden ist. Der Cashewkern wächst außerhalb, sodass die Frucht daran gehalten werden kann, wie ein Eis am Stiel. Wer in die Verlegenheit kommt eine Cashewfrucht zu essen, sollte es in Abgeschiedenheit machen, den die Cashew gehört zu jenen Früchten, die unmöglich manierlich dezent gegessen werden können. Nachdem Genuss ist ein Vollbad erforderlich, es sei denn, du isst es mit Messer und Gabel, aber das schmeckt irgendwie nicht so gut wie rein Beißen, während der Saft die Hand entlang läuft und an den Ellbogen herunter tropft - genau auf die Oberschenkel der neuen weißen Hose.

Die Biologie des Cashew

Der Cashewbaum oder auch Nierenbaum (Form von Frucht und Kern) gehört zu Familie der Sumachgewächse, wächst im tropischen Klima. Der heutige Name Cashew wird aus Caju (portugiesischer Name) und Cajuieiro (Name in Tupi-Sprache) gebildet. Auf Spanisch ist die Frucht als Marañon bekannt.

Der Cashewkern hat einen Nährwert von 572 Kalorien auf 100 Gramm. Der Fettgehalt ist im Vergleich zu Nüssen, eher bescheiden, er beträgt magere 42 Prozent. Weitere 20 Prozent sind Eiweiße und B Vitamine, dazu gehört Folsäure. Auch präsent, sind Kalium Magnesium und Phosphor. Besonderes Bonbon, Eisen gehört zum Kompletpaket.

Kochen mit Cashew

Eine leckere Beilage, aber auch als Aufstrich oder für Soßen verwendbar ist das Cashewmus. Ob es dieses zu kaufen gibt kann ich euch nicht sagen, denn selbstgemacht ist immer das Beste, so wissen wir was tatsächlich drin ist. In selbstgemachtem Cashewmussb finden wir: Cashews.

Kerne in den Mixer geben, keinen Pürierstab verwenden, sondern einen Mixer. Und mit mal schnellerer, mal langsamerer Geschwindigkeit ca. 8 Minuten Mixen. Zwei Mixpausen sind empfohlen, damit der Motor nicht überhitzt und aufgibt. Danach das Mus in ein luftdichtes Gefäß füllen und nach Bedarf verwenden.

Online findest du hunderte von Anwendungsmöglichkeiten, Rezepte um deinen Alltag nicht nur leckerer zu gestalten, sondern auch gesünder. Eine besonders schmackhafte Speise ist „Gebackene Lachsforelle“. Aber auch andere Rezepte mit Cashew findest du hier in den Cashewrezepten.

Und wer zwei linke Hände in der Küche hat, so wie ich, kann die Kerne einfach pur genießen. Hol dir doch gleich eine Packung feinster Cashew-Kerne pur oder probiere unsere Chili - Cashews aus.


 

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Erst beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.